Batman: Arkham Knight - Alle Infos in der Übersicht
9-Ball animiert Image Banner 468 x 60

Batman: Arkham Knight – Alle Infos in der Übersicht

Schon im März verkündigte Warner Bros. Interactive an, den Release-Termin zu Batman: Arkham Knight für PC, PS4 und Xbox One auf den 23. Juni 2015 zu verschieben. Nach dem neuesten Stand der Dinge bleibt es wohl beim Termin für die Veröffentlichung des Batman-Finales der Rocksteady-Trilogie. Somit können Fans ab Ende Juni auf dem PC sowie den Konsolen PS4 und Xbox One auf ihre Kosten kommen. Für Inhaber der PS3 und der Xbox360 sieht es hingegen nicht so gut aus, denn für diese Konsolen wird das Spiel nicht erhältlich sein. Stellt sich also die Frage darauf zu verzichten oder auf PS4 bzw. Xbox One aufzurüsten.

Auf zum Ende der Triologie - Arkham Knight

Ein Jahr nach dem Tod des Jokers in Batman: Arkham City wird die Geschichte im Trilogie-Finale fortgesetzt. Die Einwohner Gotham Citys fühlen sich sicher, doch nicht überall regiert das Gute. Bösewichte wie Scarecrow, Pinguin und Harley Quinn wollen Batman ein für alle mal erledigen. Am Halloween-Abend greift Scarecrow mit einem Toxin-Angriff und Bombenattentaten die Stadt direkt an.Alle  Zivilisten müssen aus Gotham City evakuiert werden – und nur der Absatz der Gesellschaft bleibt zurück und übernimmt das Kommando. Neben Scarecrow, Harley Quinn und Pinguin sind für Batman Arkham Knight auch die Bösewichte Two-Face, Riddler, Firefly oder Poison Ivy bestätigt worden. Zudem betritt eine völlig neue Figur die Bühne – der Superschurke Arkham Knight. Diese Figur wurde speziell für das Rocksteady-Triologie erschaffen und stellt eine militarisierte Version von Batman dar. Er trägt das A-Emblem der Arkham Asylum-Einrichtung auf der Brust. 

Die Spielwelt von Batman: Arkham Knight soll fünf Mal so groß werden wie die Welt im Vorgänger Arkham City. Batman nutzt außerdem sein Batmobil und zählt auf die Hilfe von Robin, Nighwing, Batgirl (DLC) oder auch Oracle sowie Catwoman.

Auf zum Kampf gegen das Böse

PC Systemanforderungen

Als PC-Spieler solltest du einen Blick auf die Systemanforderungen zu Batman: Arkham Knight werfen. Wenn du das PC Game in maximalen Details genießen willst, so brauchst dein Rechner schon einen Intel Core i7-Prozessor sowie eine GeForce GTX 980-Grafikkarte und 8 Gigabyte RAM. Des Weiteren sind Windows 7 beziehungsweise Windows 8 oder 8.1 in der 64-bit Version ein Muss. Deine Festplatte benötigt für die Installation mindestens 45 GByte an Speicherplatz. Alles in allem also nicht ganz ohne. Trotzdem soll es sich lohnen und die Aufrüstung deiner Maschine kommt ja sicher auch anderen Games zu Gute.

Teile mich...

Wer wird Millionär?

Comments are closed.